Die Wasserballfamilie in NRW trauert um Günter Schmälzger

von: Dieter Rohbeck, 26.04.2022, Kategorie: Schwimmverband NRW, Wasserball

Günter Schmälzger verstarb am 13. April im Alter von 73 Jahren.
Schon in frühen Jahren war das Wasser sein Element. 1962 trat er in den SV Lünen ein und hielt diesem Verein bis zuletzt die Treue. Schnell entdeckte er im Wasser, dass es auch etwas anderes gab, als das "leidige Kachelzählen" und so fand er rasch den Weg zum Wasserballsport, den er bis 1980 ausübte.

Nach der aktiven Zeit war er erfolgreich als Schiedsrichter und schaffte es bis in die Bundesliga – die Pfeife musste er dann aus Altersgründen mit 55 Jahren an den Nagel hängen, war aber danach viele Jahre als DSV-Beobachter in der Bundesliga am Beckenrand tätig.

1996 berief der damalige Fachwart Wasserball des westdeutschen Schwimmverbandes, Walter Schneider, Günter in den Wasserballausschuss, in dem er bis Ende 2020 als Rundenleiter in verschiedenen Ligen fungierte.

Als Verfasser dieses Nachrufes kann ich heute vermelden – es war eine tolle Zusammenarbeit, die ich über 20 Jahre genießen durfte. Neben dem Sport gab es runde Geburtstage, den Kölner Karneval und weitere Festivitäten, die wir zusammen gefeiert haben und immer sehr, sehr viel Spaß dabei hatten.

Mit Günter Schmälzger verlieren wir einen Menschen, der immer ehrlich und geradlinig war – wir werden ihn nicht vergessen

 

Dieter Rohbeck
Fachwart Wasserball

Context Column