Nach 68 Jahren in den verdienten Ruhestand

von: Marc Sandmann, 29.07.2014, Kategorie: Schwimmverband NRW, Schwimmjugend

- Schwimmverband verabschiedet langjährige Mitarbeiter –

Hillebrand und Koch mit Gästen

B. Koch und Generalsekretär Frank Rabe

Präsident M. Peppekus verleiht A. Hillebrand die Silberne Ehrenplakette

Angehörige und Kollegen

B. Koch

Adolf Hillebrand mit "Sax 4 Fun"

Am 05. Juli diesen Jahres trafen sich Kollegen, Weggefährten, Familie und Freunde von Adolf Hillebrand und Bernd Koch, um in der Schwimmsportschule des SV NRW in Übach-Palenberg die beiden nach zusammengerechneten 68 Jahren Dienstzeit mit einer kleinen Feier in den wohlverdienten Ruhestand zu entlassen. Bei Getränken und leckeren Snacks aus der Küche der Schwimmsportschule wurde geredet, gelacht und über „alte Zeiten“ gesprochen.

Manfred Peppekus, Präsident des SV-NRW, würdigte die 32-jährige Amtszeit vom ehemaligen Generalsekretär Adolf Hillebrand und seine damit verbundenen Dienste um den Schwimmverband. Hillebrand war maßgeblich am Ausbau der Schwimmsportschule beteiligt und hat die aktuelle Energiesanierung im Zuge der Modernisierung vorangetrieben. Darüber hinaus hat er den Verband, so Peppekus, zu einer „zeitgemäßen und zukunftsfähigen Institution“ geführt. Dieses herausragende Engagement zeichnete der Präsident, stellvertretend für den gesamten Verband, mit der silbernen Ehrenplakette des SV-NRW aus. Diese ist die höchste Auszeichnung, die der Schwimmverband je an einen hauptamtlichen Mitarbeiter vergeben hat.

Elke Struwe, Vorsitzende der Schwimmjugend, hielt eine kleine Laudatio zu Ehren von Bernd Koch, der neben seiner halben Stelle als Medienreferent auch eine halbe Stelle als Jugendbildungsreferent bekleidete. Koch nahm seine hauptamtliche Tätigkeit beim Schwimmverband im Jahr 1978 auf. Im Bereich der EDV entwickelte, programmierte und verwaltete Bernd Koch die Datenbanken für den Schwimmverband, die seiner Zeit einzigartig und über die Grenzen des SV-NRW gefragt waren, sodass Koch in Eigenregie ein ganzes Buch zu dieser Thematik verfasste. In der Jugendarbeit bildete er unter anderem unzählige Jugend- und Übungsleiter aus, wirkte bei Veröffentlichungen mit und entwickelte sich zu einer Instanz in Sachen „Jugendschutz/ Prävention sexualisierter Gewalt". „Bernd Koch arbeitete mit einer Leidenschaft, die seines gleich sucht“, so die Vorsitzende der Schwimmjugend, und berichtet von unzähligen dienstlichen Telefonaten, die bis in die Nacht andauerten. Aufgrund des vorbildlichen und beispielhaften Einsatzes von Bernd Koch wird eine gesonderte Verabschiedung im Rahmen des diesjährigen Jugendtages im November stattfinden.

Als kleines Highlight gab es für alle Anwesenden eine Kostprobe der Saxophonkünste von Hillebrand, der mit seinem Quartett „Sax 4 Fun“ den musikalischen Teil zur Feier beitrug. Dem Musizieren wird Adolf Hillebrand sich, nach eigener Aussage, in der neu gewonnen Freizeit vermehrt widmen.

Context Column