Content

Offene SV NRW-Meisterschaften in Wuppertal: Leistungen in den Jahrgangswertungen machten Appetit auf die Finals der offenen Klasse

Neben den Titel in der offenen Klasse waren bei den Offenen SV NRW-Meisterschaften in Wuppertal auch verschiedene Jahrgänge gefordert. Es ging um die Titel der Jahrgänge 2000/ 2001 bis 2004 weiblich und 2000/2001 bis 2002 männlich. Die Meisterschaften für die jüngeren Jahrgänge fanden bereits Anfang Mai in Dortmund statt (wir berichteten). Nachstehend eine Übersicht über die erfolgreichsten Titelsammler der Meisterschaften in Wuppertal.

Fotos/Bericht: ©Peter Kuhne

Johanna Köther (SG Essen) stand füfmal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Hier mit Naomi-Grace Lipka und Emma Ingendoh

Jahrgang 2004 weibliche Jugend:

Erfolgreichste Schwimmerinnen dieses Jahrgangs mit je drei Titeln waren Charlotte Wendel (TV Ratingen) und Lara Mertins (Duisburger ST). Charlotte gewann Gold über 50m und 100m Schmetterling, sowie über 200m Lagen. Lara sicherte sich die Titel über alle drei Bruststrecken (50m, 100m, 200m).

Charlotte Wendel (TV Ratingen)
Lara Mertins (Duisburger ST)

Jahrgang 2003 weibliche Jugend:

In diesem Jahrgang räumte Kim Kristin Krüger (SG Dortmund) vier Goldmedaillen ab. Die 16-jährige siegte über 50m und 100m Freistil, sowie über 50m Rücken und 50m Schmetterling. Über 50m Schmetterling holte sie sich auch den Titel in der offenen Klasse.

Kim Kristin Krüger (SG Dortmund)

Jahrgang 2002 weibliche Jugend:

In diesem Jahrgang glänzte mit fünf Titeln Johanna Köther (SG Essen). Die 17-jährige gewann Gold über 200m Freistil, 100m und 200m Schmetterling, 200m Rücken und 200m Lagen.

Johanna Köther (SG Essen)

Jahrgang 2000/2001 weibliche Jugend:

In dieser Jahrgangswertung gab es zwei Dreifachsiegerinnen. Kateryna Pokrass (TPSK 1925), die auch die Titel in der offenen Klasse über 50m und 100m Freistil holte, war über diese Strecken auch im Jahrgang die Schnellste. Ihren dritten Jahrgangstitel gewann die Kölnerin über 50m Rücken. Mareike Ehring (VFL Gladbeck 1921) siegte über alle drei Schmetterlingstrecken (50m, 100m, 200m). Gold gab es für die 18-jährige über 100m Schmetterling auch in der offenen Klasse.

Kateryna Pokrass (TPSK 1925)
Mareike Ehring (VFL Gladbeck 1921)

Jahrgang 2002 männliche Jugend:

In diesem Jahrgang waren Alexander Menzel (TPSK 1925) und Tim Hanke (SG Essen) mit je drei Titeln die erfolgreichsten Akteure. Alexander schwamm über 200m Freistil, 100m Schmetterling und 200m Lagen zu Gold. Tim gelang das gleiche über alle drei Rückenstrecken (50m, 100m, 200m).

Alexander Menzel (TPSK 1925)
Tim Hanke (SG Essen)

Jahrgang 2000/2001 männlichee Jugend:

Mit vier Goldmedaillen kehrte Fleming Redemann (SG Essen) von der Wupper an die Ruhr zurück. Der 19-Jährige siegte auf den Wuppertaler Südhöhen über 50m und 100m Freistil, sowie über 50m und 100m Schmetterling. Über diese beiden Schmetterlingstrecken krönte er seinen starken Auftritt bei diesen Titelkämpfen auch mit Gold in der offenen Klasse.

Fleming Redemann (SG Essen)

Der Medaillenspiegel der Jahrgangswertungen sieht die gleichen Vereine wie in der offenen Klasse auf den ersten drei Plätzen. Angeführt wird der Spiegel von der SG Essen, Platz zwei belegt die SG Bayer, auf Rang drei steht TPSK 1925.

Context Column