Wettkampfreise zum Grand Prix International de la Ville de Seraing in Belgien war für den SV NRW sehr erfolgreich

, 03.04.2019, Kategorie: Schwimmen, Schwimmjugend, Schwimmverband NRW

Mit einer Auswahlmannschaft der Jahrgänge 2003/2004 männlich und 2005/2006 weiblich nahm der SV NRW Ende März an einem internationalen Wettkampf in Belgien teil. Der dreitägige „Grand Prix International de la Ville de Seraing“ wurde in der französisch sprechenden Region Wallonien ausgetragen. Seraing ist eine der insgesamt 84 Gemeinden der Provinz Lüttich, hat ca. 64.000 Einwohner und liegt an der Maas sowie der Eisenbahnlinie Lüttich-Namur.

Alle Medaillen über 200m Lagen für den SV NRW - von links nach rechts Celina Springer, Maxi Piontek, Hannah Weiand - Foto Janina Fokken

Das SV NRW-Team beim Grand Prix International de la Ville de Seraing - Foto SV NRW

Siegerehrung 50m Brust. Links Maxi Piontek, rechts Julianna Dora Bocska - Foto Janina Fokken

Siegerehrung 100m Rücken - links Angelina May Herrmann, rechts Celina Springer

Siegerehrung Punktwertung weiblich. Mitte Angelina May Herrmann, rechts Celina Springer - Foto SV NRW

Fotos/Bericht: ©Peter Kuhne

Das elfköpfige SV NRW-Team (fünf Jungen, sechs Mädchen) wurde aus Sportlern der SG Essen (6), der SG Dortmund (3), der SG Gladbeck/Recklinghausen und der SG Neuss (je 1) zusammengestellt. Berücksichtigt wurden Mitglieder des Anschlusskaders 2. Als Teamleiter fungierte SV NRW-Landestrainer Jürgen Verhölsdonk. Die Mannschaft wurde in Seraing weiterhin von den Trainern Janina Fokken (SG Bayer) und Philipp Cool (SG Dortmund) betreut. Für unseren Landesverband verlief der Wettkampf sehr erfolgreich. In den Jugendklassen 1 (Jahrgänge 2003/2004) und 2 (2005/2006), in denen unsere Sportler starteten, wurden insgesamt 32 Medaillen (10 Gold, 12 Silber, 10 Bronze) gewonnen. Dabei wurde eine Vielzahl von neuen persönlichen Bestzeiten geschwommen. Erste Plätze belegten:

Benjamin Atmar (Jg. 2003, SG Essen)
50m Freistil - 00:24,38
50m Schmetterling - 00:26,03
100m Freistil - 00:53,63

Angelina May Herrman (Jg. 2005, SG Dortmund)
200m Freistil - 02:11,74
100m Schmetterling - 01:06,90
100m Freistil - 00:59,40

Maxi Piontek (Jg. 2005, SG Essen)
100m Brust - 01:16,88

Fynn Redemann (Jg. 2003, SG Essen)
100m Rücken - 01:01,57

Celina Springer (Jg. 2006, SG Dortmund)
50m Rücken - 00:32,06
200m Lagen - 02:30,73

Daneben zeigten sich unsere Sportler auch in den Wertungen für die beste Punktwertung erfolgreich. Bei der männlichen Jugend 1 der Jahrgänge 2003/2004 siegte Benjamin Atmar. Bei der weiblichen Jugend 2 der Jahrgänge 2005/2006 gewann Angelina May Herrmann den Titel. Gemeinsam auf Platz drei standen Maxi Piontek und Celina Springer. Positiv aufgenommen wurde, dass es bei diesem Wettkampf auch für die Jugendklassen Vorläufe und Finals gab, was bei Veranstaltungen mit Jahrgangswertung bei uns nur selten der Fall ist. Die SV NRW-Sportler standen in Seraing fünfzigmal, davon einige mehrfach in einem Finale. Landestrainer Jürgen Verhölsdonk war von dieser Wettkampfgestaltung sehr angetan. „Das es hier Vorläufe und Finals gab, war für unsere jungen Sportler eine wertvolle Erfahrung und gleichzeitig eine gute Übung für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai in Berlin“, so Jürgen Verhölsdonk. Insgesamt zog Jürgen Verhölsdonk ein positives Fazit von dieser Wettkampfreise mit unseren Nachwuchssportlern. Der Grand Prix International de la Ville de Seraing soll daher künftig ein fester Bestandteil im Wettkampfkalender des SV NRW werden.

 

Das Aufgebot des SV NRW in Seraing:

Benjamin Atmar, Tom Kidacki, Fynn Redemann, Julianna Dora Bocska, Hannah Weiand, Maxi Piontek (alle SG Essen), Angelina May Herrmann, Celina Springer, Rufus Krüger (alle SG Dortmund), Laura Dessel (SG Gladbeck/Recklinghausen), Tobias van Aggelen (SG Neuss)

Trainer: Jürgen Verhölsdonk (SV NRW), Janina Fokken (SG Bayer), Philipp Cool (SG Dortmund)

Context Column