Schwimmer Kenneth To nach Trainingseinheit gestorben (Update)

von: © 2019 AFP, 19.03.2019, Kategorie: Sport-News, Schwimmen (SID)
Überraschend verstorben: Schwimmer Kenneth To

Überraschend verstorben: Schwimmer Kenneth To

Der chinesische Weltklasse-Schwimmer Kenneth To ist nach einer Trainingseinheit in Florida überraschend gestorben. "Er hat sich im Training unwohl gefühlt und wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er leider verstarb", heißt es in einem Statement des Hong Kong Sport Institute am Dienstag. Man sei "zutiefst geschockt und traurig". Der 26-Jährige hatte an der University of Florida in Gainesville ein dreimonatiges Trainingsprogramm absolviert.

To, der in Hongkong zur Welt kam, wuchs in Australien auf und startete viele Jahre für den australischen Schwimmverband. "Er war eine außergewöhnliche Persönlichkeit, jeder mochte ihn", sagte Chinas mehrfacher Olympiasieger Sun Yang, der zusammen mit To bei den chinesischen Meisterschaften 2017 in der 4x100-m-Freistilstaffel gestartet war.

To gehörte zu dem australischen Team, das 2014 bei den Commonwealth-Spielen Gold mit der Freistil-Staffel gewann. Bei der WM 2013 holte er mit der australischen Lagenstaffel Silber. Seit 2016 trat To wieder für China an.

Context Column