Content

Jugendschwimmerin und Jugendschwimmer des Jahres 2021 im SV NRW: Die JEM-Teilnehmer Cedric Büssing und Lina Kröger räumen die Titel ab

Im Gegensatz zu den Auswertungen zur Schwimmerin des Jahres und zum Schwimmer des Jahres 2021 im SV NRW (siehe gesonderten Bericht) flossen in die Ranglisten zu den Jugendschwimmern wesentlich mehr Sportler*innen ein, da im abgelaufenen Jahr auch SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften durchgeführt werden konnten. So finden sich in der Rangliste der männlichen Jugend 54 Aktive und in der Rangliste der weiblichen Jugend 69 Akteure. In die Wertung männlich kamen die Jahrgänge 2003 bis 2006 und bei den Mädchen die Jahrgänge 2004 bis 2007. Ausgewertet wurden die Ergebnisse bei den SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften im Becken, den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften auf der Langbahn und im Freiwasser, die Jahrgangsergebnisse bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften und die Jugend-Europameisterschaften in Rom.

Fotos/Bericht: Peter Kuhne

Jugendschwimmer des Jahre 2021 Cedric Büssing (SG Dortmund)

Dem Sieger bei der männlichen Jugend, Cedric Büssing (SG Dortmund) reichte ein einziger Wettkampf, um den ersten Platz einzufahren. Das waren die Jugend-Europameisterschaften in Rom, die vom 06. bis 13 Juli ausgetragen wurden, wo der 18-Jährige ein überragendes Ergebnis ablieferte. Cedric gewann hier drei Medaillen. Über 400m Lagen wurde er mit neuem Deutschen Altersklassenrekord von 04:17,40 Minuten Jugend-Europameister. Zuvor hatte er über 200m Lagen bereits die Bronzemedaille gewonnen. Seine dritte Medaille gewann er mit Silber mit der deutschen 4x200m Freistilstaffel. Diese Ergebnisse spiegeln sich in seiner Gesamtpunktzahl von 160 Zählern wider, die ihm den Titel Jugendschwimmer des Jahres 2021 im SV NRW bescherte. Da Cedric Büssing unmittelbar nach den Titelkämpfen in Rom ein Studium in den USA antrat, konnte er nicht bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften und den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften antreten. Auch bei den SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften fehlte er aufgrund seines Studiums an der University of Indianapolis.

Auf nationaler Ebene glänzte der Zweitplatzierte unserer Wertung, Falk Lömke (SG Schwimmen Münster). In der Endabrechnung lag er mit 158 Zählern nur zwei Punkte hinter Cedric Büssing. Falk Lömke gewann bei SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften fünf Titel. Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften siegte er im Jahrgang 2005 über 100m Freistil, gewann über 50m Rücken, 50m Schmetterling und 200m Rücken jeweils Silber. Bronze holte er darüber hinaus über 50m Freistil und 100m Rücken. Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften schaffte er fünf Platzierungen unter den ersten Acht bei den Jahrgängen 2003 bis 2006.

Sechs Punkte, nämlich 152 stehen auf dem Konto des Drittplatzierten unserer Rangliste Tobias van Aggelen (SG Neuss). Im Jahrgang 2004 gewann er bei den SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften sieben Titel. Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften gewann er vier Medaillen (Silber über 400m Lagen und 100m Freistil, Bronze über 50m Freistil und 100m Schmetterling). In den Jahrgangswertungen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften schaffte Tobias van Aggelen fünf Platzierungen unter die ersten Drei, wobei er hier mit Platz eins über 200m Lagen sein bestes Ergebnis erzielte.

Platz zwei Falk Lömke (SG Schwimmen Münster)
Platz drei Tobias van Aggelen (SG Neuss)

Rangliste der ersten Zehn bei der männlichen Jugend

Platz Name Jahrg. Verein Punkte
1 Cedric Büssing 2003 SG Dortmund 160
2 Falk Lömke 2005 SG Schwimmen Münster 158
3 Tobias van Aggelen 2004 SG Neuss 152
4 Jarno Bäschnitt 2005 SG Ruhr 142
5 Til Schmidt 2003 SG Ruhr 125
6 Benjamin Atmar 2003 SG Essen 117
7 Leon Schmidt 2004 SG Essen 106
8 Simon Reinke 2006 SG Essen 105
9 Islam Elnoanamy 2003 SSF Bonn 91
9 Finn Hammer 2006 SG Dortmund 91
Jugendschwimmerin des Jahres 2021 Lina Kröger (SG WAGO

Die Jugendschwimmerin des Jahres 2021 kommt von der SG WAGO. Die im Jahr 2004 geborene Lina Kröger setzte sich mit 189 Punkten die Krone auf. Garant für ihren Sieg waren die Jugend-Europameisterschaften in Rom. Über 50m Rücken belegte sie im Finale den sechsten Platz. Über 100m Rücken wurde sie Zehnte. Zudem schwamm sie mit der deutschen 4x100m Lagenstaffel der Frauen auf Rang acht. Bei den SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften wurde Lina Kröger Meisterin über 50m Rücken. Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin legte sie noch einen drauf. Sie wurde Deutsche Meisterin im Jahrgang 2004 über alle drei Rückenstrecken. Über 50m Freistil belegte sie dann noch Platz vier. Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften siegte sie in den Jahrgangswertungen über 50m Rücken und platzierte sich noch zweimal unter die ersten acht.

Platz zwei der Wertung sicherte sich mit 169 Punkten Nina Sandrine Jazy (SG Dortmund). Erfolge feierte sie im Jahrgang 2005 bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin, wo sie über 50m Brust, 100m Brust und 100m Freistil jeweils Vizemeisterin wurde. Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften sicherte sie sich über 50m und 100, Freistil die Wertung der Jahrgänge 2004 bis 2007. Hinzu kam ein zweiter Platz über 100m Lagen und ein dritter Rang über 50m Brust. Auch Nina Sandrine Jazy stand im deutschen Aufgebot für die Jugend-Europameisterschaften in Rom. Sie stand im Finale über 50m Freistil, wo sie Achte wurde. Mit der deutschen 4x100m Freistilstaffel der Frauen wurde sie Achte. Mit der 4x100m Freistil-Mixedstaffel wurde sie Sechste.

Mit Zara Selimovic (SG Dortmund)  steht eine Sportlerin des jüngsten für die Wertung infrage gekommenen Jahrgang 2007 auf Platz drei der Rangliste. Das Dortmunder Talent sammelte in 2021 152 Punkte. Sechs Titel gewann sie bei den SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften. Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften gewann sie Gold über 200m Freistil und 200m Lagen. Silber gab es für Zara über 100m Freistil und 400m Freistil. Mit einem dritten Platz über 400m Lagen rundete sie ihren rundum gelungenen Auftritt in der Hauptstadt ab. Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal platzierte sich Zara Selimovic in fünf Wettbewerben unter die ersten Sieben der Jahrgänge 2004 bis 2007.

Platz zwei Nina Sandrine Jazy (SG Dortmund)
Platz drei Zara Selimovic (SG Dortmund).

Rangliste der ersten Zehn bei der weiblichen Jugend

Platz Name Jahrg. Verein Punkte
1 Lina Kröger 2004 SG WAGO 189
2 Nina Sandrine Jazy 2005 SG Dortmund 169
3 Zara Selimovic 2007 SG Dortmund 152
4 Jamelia Drumm 2007 SG Essen 127
5 Celina Springer 2006 SG Dortmund 125
6 Lara Mertins 2006 SG Essen 120
7 Fee Lukosch 2007 SG Ruhr 119
8 Karla Heßmann 2007 SG Dortmund 115
9 Julianna Dora Bocska 2006 SG Essen 114
9 Iris Julia Berger 2004 SV Rhenania Köln 114

Im laufenden Wettkampfjahr 2022 kommen bei der männlichen Jugend die Jahrgänge 2004 bis 2007 und bei der weiblichen Jugend die Jahrgänge 2005 bis 2008 in die Wertung. Die Sieger des Jahres 2021 Cedric Büssing (Jahrgang 2003) und Lina Krüger (Jahrgang 2004) können somit ihre Titel nicht mehr verteidigen. Dafür stehen einige der jüngeren Sportler*innen schon in den Startlöchern.

Context Column