Zum Jahreswechsel

von: Frank Rabe, 22.12.2020, Kategorie: Schwimmverband NRW

Liebe Freunde des Schwimmsportes,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr, welches nachhaltig in Erinnerung bleiben wird und dessen Auswirkungen wir auch 2021 noch lange spüren werden.

Vieles wurde uns abverlangt. Sogar, dass wir unseren geliebten Sport nicht mehr ausüben und Kindern das Schwimmen nicht mehr beibringen dürfen. Es ist eine besondere Situation und wir wollen nicht verhehlen, dass auch wir in Anbetracht der aktuellen Situation zeitweise Frust verspüren.

Aber an dieser Stelle soll nicht auf die Auswirkungen der Pandemie und unsere diesbezüglichen Aktivitäten zurückgeschaut werden. Stattdessen wollen wir innehalten und auf das Gegenwärtige blicken.

Gesellschaftliches Miteinander und Verständnis füreinander sind Werte, die wir in den Vereinen leben und die aktuell wichtiger sind als je zuvor. Diese haben den Sport und die Vereinswelt nicht nur in der Vergangenheit stark gemacht, sie helfen auch bei der Bewältigung dieser Krise.

Hiervon getragen haben unsere Vereine und deren Mitglieder mit Kreativität und Verantwortungsgefühl gezeigt, dass wir Schwimmer zusammenstehen, zusammenarbeiten und uns gegenseitig unterstützen. Wir alle sind näher zusammengerückt. Und dies vielleicht einzig Gute sollten wir aus diesem Jahr mitnehmen.

Wir werden uns auch im kommenden Jahr weiterhin der aktuellen Herausforderung stellen müssen. Hierbei werden wir für Euch alles daransetzen, dass Schwimmsport auch unter Pandemiebedingungen wieder möglich sein wird.

Wir wünschen ruhige Feiertage, in denen wir alle Zeit finden um innezuhalten und mit Zuversicht auf das bevorstehende Jahr zu schauen.

Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes und glückliches Jahr 2021!

Bleibt zuversichtlich und bis demnächst am Beckenrand

Claudia Heckmann    Elke Struwe           Karl-Heinz Dinter      Frank Rabe
Präsidentin                 Vizepräsidentin     Vizepräsident      Generalsekretär

Context Column