Wellbrock beim Freiwasser-Weltcupstart Dritter - Sieg für Beck (Update)

von: © 2020 AFP, 15.02.2020, Kategorie: Sport-News, Schwimmen (SID)
Dritter Platz: Erfolgreicher Start für Florian Wellbrock

Dritter Platz: Erfolgreicher Start für Florian Wellbrock

Weltmeister Florian Wellbrock (Magdeburg) und die deutschen Freiwasser-Schwimmer sind beim Weltcup-Auftakt in Doha erfolgreich in die Olympia-Saison gestartet. Hinter dem WM-Dritten Rob Muffels (ebenfalls Magdeburg) belegte Wellbrock beim Sieg des Franzosen Marc-Antoine Olivier über die olympische 10-km-Distanz den dritten Rang, nachdem Leonie Beck (Würzburg) bei den Frauen durch ihren ersten Erfolg in einem internationalen Freiwasser-Wettbewerb die Grundlage für den kompletten Medaillensatz des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) geschaffen hatte.

Wellbrock musste sich in einem Fotofinish mit Muffels um Platz zwei nach 1:49:59,3 Stunden um eine Zehntelsekunde geschlagen geben. Olivier war rund 13 Sekunden vor dem deutschen Duo ins Ziel gekommen.

"Mit Platz drei bei einem Weltcup in einer olympischen Saison kann ich zufrieden sein. Und mit Rob zusammen auf dem Podium zu stehen, das kann sich auch als Teamleistung sehen lassen", sagte Wellbrock.

Beck, die bei der WM im Vorjahr über die halbe Strecke Bronze geholt hatte, gewann in 1:56:41,1 Stunden vor der viermaligen Gesamtweltcup-Siegerin Ana Marcela Cunha aus Brasilien und der niederländischen Olympiasiegerin Sharon van Rouwendaal. Ihre Vereinskollegin Lea Boy erreichte auf Rang neun ebenfalls ein gute Platzierung. Die Magdeburgerin Finnia Wunraum verpasste die Top 10 als Elfte nur knapp.

"Der Plan war, immer in der Spitzengruppe zu bleiben. Das habe ich gut hingekriegt. Natürlich bin ich sehr glücklich über meinen ersten internationalen Sieg im Freiwasser", sagte Beck.

Context Column