Über 28 Jahre im Dienste des SV NRW - Elvira Hilker ist verstorben

von: Adolf Hillebrand, 04.04.2022, Kategorie: Schwimmverband NRW

Fast ihr gesamtes Leben war sie dem Schwimmsport verbunden. Nun ist Elvira Hilker im Alter von 76 Jahren verstorben. Bereits in ihrer Kindheit war Elvira Mitglied des Duisburger Schwimmvereins 1898 (DSV 98). Dort lernte sie auch ihren Mann, den erfolgreichen Wasserballspieler und -schiedsrichter Heiner Hilker kennen; er ist bereits im September 2018 Jahren verstorben.

Ihre berufliche Ausbildung absolvierte Elvira bei der Stadtsparkasse Duisburg. Der Umgang mit Zahlen und Buchhaltung war stets ihr Metier. So arbeitete sie viele Jahrzehnte ehrenamtlich im Vorstand des DSV 98 als Finanzchefin. Im Juli 1982 führte sie der Weg zum Westdeutschen Schwimm-Verband (heute: Schwimmverband NRW). Elvira war wesentlich am Aufbau der neuen Geschäftsstelle in Duisburg beteiligt und verantwortete dort bis Oktober 2010, also mehr als 28 Jahre, hauptberuflich die Buchhaltung und die Führung der Geschäftskonten. Sie entwickelte das Rechnungswesen von der damals gängigen Lochkarte bis zum späteren Online-Banking entscheidend mit. Im Team der Geschäftsstelle und im Präsidium des Schwimmverbandes NRW wurde Elvira wegen ihrer Hilfsbereitschaft und ihre freundlichen Lebensart sehr geschätzt. Wir werden sie nicht vergessen.

Auch nach ihrem Eintritt in den Ruhestand blieb Elvira dem Schwimmverein und dem Schwimmverband verbunden. Im DSV 98 übernahm sie weiterhin wichtige Aufgaben, die Entwicklung des Schwimmverbandes NRW verfolgte sie mit großem Interesse. Elvira Hilker verstarb am 29. März 2022 nach kurzer, schwerer Erkrankung. Sie hinterlässt zwei Töchter und einen Enkel sowie deren Familien. Die Beisetzung findet im engen Familienkreis statt.

 

Duisburg, im April 2022

Adolf Hillebrand
ehem. Generalsekretär des SV NRW

Context Column