Tieftaucher Curavic mit eiskaltem Weltrekord (Update)

von: © 2005 sid new media, 20.04.2005, Kategorie: Sport-News, Schwimmen (SID)

Kristijan Curavic aus Kroatien hat eine Vorliebe für die Kälte. Der 30-Jährige verbesserte die bisherige Rekordmarke im Tieftauchen in einem Eisgewässer in der Arktis um 1,2 Meter auf 51,2 Meter.

Kristijan Curavic fühlt sich am Nordpol wohl

Kristijan Curavic fühlt sich am Nordpol wohl

Kristijan Curavic fühlt sich in der Kälte wohl. Der kroatische Tieftaucher stellte in einem Basislager für russische Wissenschaftler am Nordpol ohne Sauerstoffgerät mit 51,2 Metern einen Weltrekord im Tieftauchen in einem Eisgewässer auf. Der 30-Jährige verbesserte in der Arktis die alte Bestmarke um 1,2 Meter, benötigte dafür 1:32 Minuten. "Ich fühle mich großartig. Das ist eine große Sache für mich und mein Land", sagte der Eistaucher nach seinem Coup.

Im Warmwasser erreichten Taucher ohne Sauerstoffgerät bereits Tiefen von weit mehr als 150 Meter. Die Bestmarke im Tauchen auf Zeit steht bei 8:58 Minuten, aufgestellt am 12. Dezember 2004 in Eindhoven vom Hamburger Tom Sietas.

Context Column