SV Neptun Aachen dominiert den Amsterdam Diving Cup

von: Tanja Schweig, 24.04.2019, Kategorie: Wasserspringen, Schwimmverband NRW, Schwimmjugend

Svenja Verse

Julia Deng

Alexander Lube

Jaden Eikermann

Moritz Wesemann

Synchron: Wesemann/Lube

29 Mannschaften aus 17 Ländern trafen sich am Osterwochenende beim Amsterdam Diving Cup im Wasserspringen. Die weiteste Anreise hatten die Sportlerinnen und Sportler aus Australien und Südafrika. Am erfolgreichsten aber war das Team aus Aachen mit Julia Deng, Svenja Verse, Jaden Eikermann, Alexander Lube, Moritz Wesemann und Trainer Alexander Neufeld. 7 Goldmedaillen und den Cup-Pokal für den Gesamtsieg heimsten die SV Neptun Sportler ein. Besonders erfreulich ist, dass jeder mindestens einen Titel für das Team holte.

Einen Doppelsieg mit Gold für Deng und Silber für Verse gab es im 3m-Wettbewerb der weiblichen Jugend A. Deng gewann weitere Titel im 1m-Einzelwettbewerb der Jugend A sowie im Jugend-Synchronwettbewerb von 3m zusammen mit Verse und im Mixed-Synchronwettbewerb von 3m der Erwachsenen zusammen mit Wesemann. Mit insgesamt 6 Medaillen war Deng die erfolgreichste Sportlerin der Wettkämpfe.

Lube sicherte sich mit einer sehr starken Leistung den Titel vom 1m-Brett.  Nach einem mäßigen Auftaktsprung, dem 2 ½-fachen Salto rückwärts, holte er kontinuierlich auf Joey van Etten, der für das Nationalteam der Niederlande antrat, auf. Mit der vorletzten Schraube zog Lube an diesem vorbei und verteidigte die Führung mit einer schwierigen 3 ½-fachen Auerbachschraube. Obwohl Lube und seinem Sprungpartner Wesemann der 4 ½-fache Salto im Synchronwettbewerb von 3m misslang, siegte das Aachener Paar mit den mit Abstand schwersten Sprüngen hauchdünn vor Nico Schaller und Alexander Hart, die das Team Austria vertraten.

Wesemann sprang von 1m der Jugend A das beste Kürprogramm, konnte den Rückstand aus der Pflicht aber nicht mehr ganz kompensieren und holte sich in diesem Wettbewerb Silber.

Nachdem der B-Jugendliche Eikermann bereits Silber von 3m gewonnen hatte, siegte er klar im Wettkampf vom Turm.

„Insgesamt bin ich mit den Leistungen meiner Sportler sehr zufrieden. Jetzt heißt es, noch an dem ein oder anderen Defizit zu arbeiten, damit wir Anfang Mai die Deutschen Jugendmeisterschaften erfolgreich meistern – denn die sind auch der Qualifikationswettbewerb für die Europameisterschaften im Sommer“, zog Trainer Neufeld ein abschließendes Resümee.

 

Statistik

Girls A
1m: Julia Deng - Gold
3m: Julia Deng  - Gold, Svenja Verse - Silber

Boys B
3m: Jaden Eikermann - Silber
Turm: Jaden Eikermann - Gold

Mixed Synchro
Moritz Wesemann/Julia Deng - Gold

Woman
1m: Julia Deng - Bronze
3m: Julia Deng - Bronze

Men
3m: Synchro Alex Lube/Moritz Wesemann - Gold
1m: Alex Lube - Gold

Boys A
1m Moritz Wesemann - Silber

A/B Synchro
Julia Deng/Svenja Verse - Gold

Medaillenspiegel
Julia Deng: 4 x Gold, 2x Bronze
Jaden Eikermann: 1 x Gold, 1 x Silber
Alex Lube: 2x Gold

Svenja Verse: 1x Gold, 1x Silber

Moritz Wesemann: 2x Gold 1x Silber

Gesamt:
7x Gold
3 x Silber
2x Bronze

17 Länder, 29 Teams

 

Bilder: ©SV Neptun Aachen

Context Column