Braunschweig bricht Rekord - Wellbrock Vorlaufschnellster (Update)

von: © 2022 AFP, 24.06.2022, Kategorie: Sport-News, Schwimmen (SID)
Ole Braunschweig mit neuem deutschen Rekord

Ole Braunschweig mit neuem deutschen Rekord, (c) SID

Rückenschwimmer Ole Braunschweig überrascht mit einem deutschen Rekord im Vorlauf, Olympiasieger Florian Wellbrock weckt Goldhoffnungen: Für die deutschen Schwimmer verliefen die Vorläufe am vorletzten Wettkampftag im WM-Becken der Duna Arena in Budapest hervorragend.

Doppel-Weltmeister Wellbrock startete seine Mission Titelverteidigung über 1500 m Freistil mit einem Vorlaufsieg in 14:50,12 Minuten. Auch seine beiden Magdeburger Trainingskollegen Michailo Romantschuk (Ukraine) und Lukas Märtens zogen als Zweiter und Sechster ins Finale am Samstagabend ein. "Wir waren erstmal voll und ganz im Soll", sagte Wellbrock, der im Kampf um Gold aber den sprintstarken US-Olympiasieger Bobby Finke besiegen muss.

Mehr als zufrieden war Braunschweig, der über 50 m Rücken als Zweitschnellster nach 24,58 Sekunden angeschlagen hatte und damit eine Hundertstel unter der 13 Jahre alten Bestmarke von Helge Meeuw aus der Ära der Hightech-Anzüge geblieben war.

"Ich bin mega aufgeregt gerade. Das ist top, ultimativ cool", sagte der Berliner freudestrahlend: "Hoffentlich kann ich im Halbfinale noch einen drauflegen." Die Runde der 16 Besten wird am Freitagabend ausgetragen.

Ebenfalls Medaillenhoffnungen weckte Anna Elendt mit Vorlauf-Platz vier über 50 m (30,12). Die Frankfurterin hat bereits über die doppelte Distanz Silber gewonnen, war über 200 m aber überraschend im Vorlauf ausgeschieden.

Context Column