Pistons besiegen Spurs - James´ 56 Punkte zu wenig (Update)

von: © 2005 sid new media, 21.03.2005, Kategorie: Sport-News

Die Detroit Pistons haben in der NBA ihren Höhenflug durch einen 110:101-Erfolg gegen die San Antonio Spurs fortgesetzt. Unterdessen waren selbst 56 Punkte von LeBron James zu wenig für die Cleveland Cavaliers.

LeBron James (r.): Niederlage trotz 56 Punkten

LeBron James (r.): Niederlage trotz 56 Punkten

Pünktlich vor den Play-offs scheinen die Detroit Pistons in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga (NBA) wieder Fahrt aufzunehmen. Der Titelverteidiger setzte sich in der vergangenen Nacht mit 110:101 gegen Top-Favorit San Antonio Spurs durch. Dabei avancierten Chauncey Billups mit 25 Punkten und Tayshaun Prince (22 Zähler) zu den Matchwinnern in Reihen der Pistons, die den fünften Erfolg hintereinander einfuhren.

Entgegen kam den Gastgebern dabei vor allem das frühe Ausscheiden von Spurs-Superstar Tim Duncan. Der Top-Scorer der Texaner musste bereits nach zwei Minuten aufgrund einer Knöchelverletzung das Parkett verlassen. Detroit hat nach dem 42. Saisonsieg (bei 23 Niederlagen) den Spitzenplatz in der Central Division der Eastern Conference so gut wie sicher, San Antonio bleibt trotz der 16. Saisonniederlage (50 Siege) stärkstes Team im Westen.

LeBron James schreibt Geschichte

Unterdessen bot LeBron James im Trikot der Cleveland Cavaliers in der vergangenen Nacht eine Galavorstellung, die letztlich nicht gekrönt wurde. Der 20-Jährige sammelte im Spiel bei den Toronto Raptors sage und schreibe 56 Punkte, konnte aber selbst damit die 98:105-Niederlage der Cavaliers nicht verhindern. James ist damit der jüngste Spieler in der NBA-Geschichte, dem in einer Partie mehr als 50 Zähler gelangen.

Lakers erneut geschlagen

Das hat Kobe Bryant schon etliche Male geschafft. Dennoch steuert der Superstar mit "seinen" Los Angeles Lakers in dieser Saison scheinbar unaufhaltsam einem sportlichen Debakel entgegen. Die Kalifornier unterlagen den Seattle SuperSonics mit 100:102 und entfernen sich nach der fünften Pleite in Folge immer weiter von den Play-off-Rängen. Daran änderten auch 30 Punkte von Bryant nichts. In Reihen der Sonics war Rashard Lewis (27 Punkte, elf Rebounds) bester Akteur.

Alle Ergebnisse des Spieltags im Überblick:

Toronto Raptors - Cleveland Cavaliers 105:98, Detroit Pistons - San Antonio Spurs 110:101, Indiana Pacers - New Jersey Nets 85:94, Memphis Grizzlies - Phoenix Suns 91:97, Minnesota Timberwolves - Houston Rockets 94:86, Denver Nuggets - Milwaukee Bucks 114:103, Sacramento Kings - Golden State Warriors 94:104, Los Angeles Lakers - Seattle SuperSonics 100:102.

Context Column