Larfaoui bleibt an der Spitze der Fina

von: © 2005 sid new media, 22.07.2005, Kategorie: Sport-News, Schwimmen (SID)

Auf dem Kongress des Internationalen Schwimm-Verbandes (Fina) wurde Mustapha Larfaoui zum vierten Mal als Präsident bestätigt. Der Algerier kam 1988 ins Amt und wird bis 2009 an der Fina-Spitze bleiben.

Fina-Präsident Mustapha Larfaoui

Fina-Präsident Mustapha Larfaoui

Mit der Arbeit von Mustapha Larfaoui ist man beim Internationalen Schwimm-Verband (Fina) nach wie vor sehr zufrieden. Der Algerier ist in Montreal bereits zum vierten Mal als Präsident bestätigt worden. Das ist das Ergebnis des Fina-Kongresses im Rahmen der Weltmeisterschaften in Kanada. Larfaoui wird der Fina damit bis 2009 weiter an der Spitze vorstehen. Er ist seit 1988 im Amt.

Die Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), Christa Thiel, wurde in Disziplinar-Ausschuss der Fina gewählt. Harm Beyer wird künftig im Doping-Ausschuss vertreten sein.

Context Column