Absteiger-Trio in Volleyball-Bundesliga steht fest (Update)

von: © 2005 sid new media, 29.03.2005, Kategorie: Sport-News

Die beiden Schlusslichter der Volleyball-Bundesliga der Herren, Volley Dogs Berlin und ASV Dachau, stehen als Absteiger aus der Eliteliga fest. Zudem gesellt sich der VC Olympia Berlin zu den künftigen Zweitligisten.

Die drei Absteiger aus der Volleyball-Bundesliga stehen fest: Neben den Volley Dogs und dem VC Olympia aus Berlin muss auch der ASV Dachau den Gang in die zweite Liga antreten.

Erster Aufsteiger ist Humann Essen. Um die zwei weiteren vakanten Aufstiegsplätze wird noch gekämpft. Kurz vor der Rückkehr in die Bundesliga steht der VC Markranstädt als Tabellenführer im Süden. Erster Anwärter auf den dritten freien Platz ist der Oststeinbeker SV als Nord-Zweiter, da der Süd-Zweite TG Rüsselsheim noch nicht über die Wahrnehmnung seines Aufstiegsrechts entschieden hat.

Köpenicker SC Aufsteiger bei Damen

Bei den Damen steht als Zweitliga-Nordmeister der Köpenicker SC als Aufsteiger fest. Die beiden anderen freien Plätze werden vermutlich die Süd-Vereine VC Muldental Grimma und VC Augsburg einnehmen, da im Norden bislang kein weiteres Team aufsteigen will. Auf einem Abstiegsplatz in der Bundesliga stehen Berlin 68 und der SCU Emlichheim. Olympia Berlin wird nach einem Verbandsbeschluss auch mit seiner Damen-Mannschaft zurückgestuft.

Context Column