4:11 gegen Rumänien: Wasserballer bei EM Gruppenletzter

von: © 2022 AFP, 31.08.2022, Kategorie: Sport-News, Wasserball (SID)
DSV-Auswahl kassiert zweite Niederlage

DSV-Auswahl kassiert zweite Niederlage, (c) SID

Die deutschen Wasserballer haben auch ihr zweites Spiel bei der EM im kroatischen Split verloren und beenden die Gruppe C als Schlusslicht. Nach dem 4:11 (2:2, 1:3, 0:3, 1:3) gegen Rumänien spielt das Team von Bundestrainer Petar Porobic nur um die Plätze 13 bis 16.

Schlechter hat nie eine deutsche Männermannschaft in der Geschichte von Wasserball-Europameisterschaften (seit 1926) abgeschnitten. Bislang war Rang elf bei den Titelkämpfen 2016 in Belgrad das schwächste EM-Resultat.

Zum Auftakt in Split hatte die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) beim 6:13 gegen die Niederlande kaum eine Chance. Im sportlich unbedeutenden letzten Gruppenspiel geht es am Freitag gegen Vizeweltmeister Spanien (14.00 Uhr).

Auch die Wasserballerinnen stehen nach der 4:26-Lehrstunde gegen Vizeweltmeister Ungarn vor dem Aus. Zwar könnte die Auswahl von Trainer Sven Schulz den Einzug ins Viertelfinale noch aus eigener Kraft schaffen, mit Griechenland (Donnerstag/10.00 Uhr) und den Niederlanden (Samstag/20.30 Uhr) warten in den letzten beiden Begegnungen jedoch zwei Medaillenkandidaten.

Context Column