Content

Empfehlungen Vereins- und Wettkampfbetrieb (15.07.20)

Mit der Aktualisierung der CoronaSchVO zum 15.07.20 hat der Schwimmverband NRW auch seine Handlungsempfehlungen angepasst. Ergänzend aufgenommen wurden auch Rahmenrichtlinien für den Wettkampfbetrieb.

Mit der neuen CoronaSchVO und diesen Empfehlungen ist grundsätzlich der Vereins- und Wettkampfbetrieb wieder vollumfänglich möglich. Dies gilt durch die Erhöhung der Aktivenzahl auf 30 auch für den Wasserball und die Anfängerschwimmausbildung.

Für die Mitteilung von Ideen und Anregungen zur Umsetzung und Ergänzung des Leitfadens sind wir auch weiterhin dankbar.

Empfehlungen für den Wettkampfbetrieb

Um einen Handlungsrahmen für die grundlegenden Planungen der kommenden Wettkampfsaison vorzugeben, hat der Schwimmverband NRW einen Leitfaden für die Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebes erstellt.

Dieser Leitfaden bezieht sich auf die aktuellen Vorgaben der CoronaSchVO und zeigt auf, auf welche Bereiche bei der Planung besonderes Augenmerk gelegt werden soll. Dies gilt auch für Vereine, die eigene Wettkampfveranstaltungen organisieren wollen.

Die Empfehlungen sind als erster Aufschlag zu verstehen, der frühzeitige Planungen unterstützen soll. Änderungen der Vorgaben, insbesondere bei Zuschauer- und Aktivenzahlen, werden wir einarbeiten und in jeweils aktualisierten Versionen veröffentlichen.

Für die Mitteilung von Ideen und Anregungen zur Umsetzung sind wir dankbar.

Empfehlungen für den Vereinsbetrieb

Stand 18.06.2020

Ergänzend zu den bereits veröffentlichten Leitfäden hat der Schwimmverband NRW Empfehlungen für den Wiedereinstieg in den Vereinssport veröffentlicht und entsprechend der Regelungen, die aktuell in NRW gelten, aktualisiert.

Empfehlungen für die Wiederaufnahme des Vereinsbetriebs (Stand 18.06.2020)

Wir hoffen hiermit, eine Hilfestellung für all diejenigen zu geben, die sich mit den zuständigen Behörden in Bezug auf eine Wiederaufnahme des Schwimmsports austauschen.

Schwimmunterricht ist auch in den Vereinen erlaubt!

Mit den Lockerungen vom 28.05. war der nicht-kontaktfreie Sport in Schulen erlaubt worden. Die Staatskanzlei des Landes NRW hat nun klargestellt, dass "...mit den Änderungen zum 28.05. ...auch in Hallenbädern, Spaßbädern usw. jeder Schwimmunterricht (auch außerhalb des Sportunterrichts an Schulen) wieder zulässig (ist)".

Klarstellung der Staatskanzlei zum Herunterladen

Für unsere Vereine bedeutet dies, dass sie in Abstimmung mit den Badbetreibern und entsprechenden Konzepten auch wieder Schwimmunterricht anbieten können. Hierzu verweisen wir gerne noch einmal auf unsere Handlungsempfehlungen.

Neuer Leitfaden des Deutschen Schwimm-Verbandes

Stand 12.05.2020

Der DSV hat gemeinsam mit den Landesschwimmverbänden den Leitfaden für den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben überarbeitet und veröffentlicht.

DSV-Leitfaden

Hygieneregeln (Word-Vorlage)

Anwesenheitsliste (Word-Vorlage)

Der Deutsche Schwimm-Verband nimmt ggfs. Änderungen an dem Leitfaden vor.

10 Leitplanken als kostenfreier Download

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) stellt die 10 Leitplanken für den Vereinssport nach Lockerung der Kontaktbeschränkungen kostenfrei als Download zur Verfügung. Ihr habt die Auswahl zwischen einem Hoch- und einem Querformat.

Außerdem könnt ihr die Plakate auch kostenpflichtig als Druck bestellen.

Hier geht es zu den Plakaten.

Wiederaufnahme des Sportbetriebs

Der Deutsche Olympische Sportbund und der Landessportbund NRW haben Empfehlungen und Checklisten für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs veröffentlicht. Außerdem gibt es Empfehlungen von der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen und dem Deutschen Schwimm-Verband.

  1. Landessportbund NRW: Wiederaufnahme des Vereinssports in NRW

  2. Die 10 Leitplanken des DOSB
  3. Sportartspezifische Übergangsregelungen der Spitzenverbände
  4. Leitfaden des Deutschen Schwimm-Verbandes (Stand 12.05.2020)
  5. Deutsche Gesellschaft für das Badewesen (u.a. Pandemieplan)
  6. Neu: Empfehlungen für die Wiederaufnahme des Vereinsbetriebs (Schwimmverband NRW, Stand 18.06.2020)
  7. Aktuell gültige CoronaSchutzVerordnung (Stand 19.06.2020)

Der Deutsche Schwimm-Verband nimmt ggfs. Änderungen an seinem Leitfaden vor. Außerdem wird es seitens des Schwimmverbandes Nordrhein-Westfalen Ergänzungen geben.

Context Column