Content

DMS-Durchgänge 2020: Keine Mannschaft aus dem SV NRW in den Medaillenrängen der 1. Bundesliga

Die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMS) 2020 im Schwimmen wurden angefangen von der 1. Bundesliga bis zu den Bezirksebenen inzwischen abgeschlossen. Nachstehend eine Betrachtung der Ergebnisse der Vereine aus dem SV NRW in den oberen Ligen des DSV und unseres Landesverbandes.

Bericht: ©Peter Kuhne

Die 1. Bundesliga trug ihre Wettkämpfe mit je zwölf Frauen- und Männermannschaften im Hallenbad Kleinfeldchen in Wiesbaden aus. Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern konnte der SV Würzburg 05 eine erfolgreiche Titelverteidigung feiern. Vizemeister bei den Frauen wurde der Ausrichter SV Wiesbaden 1911, bei den Männern ging die Silbermedaille an die Neckarsulmer SU. Platz drei belegten bei den Frauen der SV Nikar Heidelberg und bei den Männern die SG Frankfurt. Der SV NRW war mit je zwei Frauen- und Männermannschaften vertreten. Die Frauen der SG Essen belegten mit 22940 Punkten Platz sechs. Die Männer der SG Essen schnitten etwas besser ab, indem sie mit 24120 Punkten Rang vier belegten. Um den Abstieg kämpften bei beiden Geschlechtern die SG Dortmund (Frauen) und die SG Bayer (Männer). Während die Bayer-Herren mit 22693 Punkten, was Rang zehn bedeutete, den Klassenerhalt feiern konnte, reichten die 21221 Punkte, die die Dortmunder Damen am Ende auf ihrem Konto hatten nicht aus, um den Abstieg aus der Eliteliga zu vermeiden. Als Zwölfte des Teilnehmerfeldes müssen die Dortmunderinnen den Weg in die 2. Bundeliga West antreten.

Aufsteiger in die 1. Bundesliga. SG Bayer Frauen. (Foto Verein)
VFL Gladbeck 1921 Frauen. 2. Platz 2. Bundesliga. (Foto Verein)
SG Gladbeck-Recklinghausen Männer. 1. Platz 2. Bundesliga. (Foto Verein)

Die dreigleisige 2. Bundesliga ging in Essen (Staffel West), Kiel (Staffel Nord) und Freiburg (Staffel Süd) an den Start. Die Vereine aus dem SV NRW (je zwölf Frauen– und Männermannschaften) waren im Essener Sportbad Thurmfeld gefordert. Im Fernduell um den Aufstieg in die 1. Bundesliga schafften es Frauen der SG Bayer die nötigen Punkte für den Aufstieg zu sammeln. Mit 22284 Zählern im Gepäck wurde zusammen mit den Damen der SG Mittelfranken aus der Südstaffel (22731 Punkte) der Weg in die höchste deutsche Liga angetreten. Die Aufsteiger bei den Männern kommen mit der SSG Leipzig und der SSG Saar Max Ritter ebenfalls aus der Südstaffel. Die beste Männermannschaft aus dem SV NRW ist die SG Gladbeck/Recklinghausen, die in der Endabrechnung aller drei Staffeln mit 21406 Punkten Platz fünf belegten. Aus der 2. Bundesliga West in die Oberliga West absteigen müssen bei den Frauen die SG Essen II und die SSF Bonn, sowie bei den Männern der 1. Paderborner SV und die SG Oberhausen.

Aufsteiger in die 2. Bundesliga. SG Bayer Frauen. (Foto Verein)
Aufsteiger in die 2. Bundesliga. SG Neuss Frauen. (Foto Verein)
Aufsteiger in die 2. Bundesliga. SG Dortmund 2 Männer. (Foto Verein)
Aufsteiger in die 2. Bundesliga. SG Euregio Swim Team Männer. (Foto Verein)

Die Oberliga West trug mit je zwölf Frauen- und Männermannschaften ihre Durchgänge im Zentralbad Gelsenkirchen aus. Den Aufstieg in die 2. Bundesliga stellten bei den Frauen die SG Bayer II (18918 Punkte) und die SG Neuss (18605 Punkte) sicher. Bei den Männern steigen die SG Dortmund II (18818 Punkte) und die SG Euregio Swim Team (17836 Punkte) in die zweite Liga auf. Oberligaabsteiger sind bei den Frauen der SV Bergisch Gladbach und die SG Essen III, sowie bei den Männern der Aachener SV 06.

Aufsteiger in die Oberliga. SG Schwimm-Team Köln Frauen. (Foto Verein)
Aufsteiger in die Oberliga. SC Aqua Köln Frauen und Männer. (Foto Verein)
Aufsteiger in die Oberliga. SG Mönchengladbach Herren. (Foto Verein)

Wer im nächsten Jahr als Aufsteiger in der Oberliga West schwimmt, wurde in den Durchgängen der Landesligen Rheinland und Westfalen entschieden. Austragungsorte waren Übach-Palenberg und Aachen (LL Rheinland), sowie Recklinghausen und Unna (LL Westfalen). Der Aufstieg in die Oberliga gelang bei den Frauen dem SC Aqua Köln (19599 Punkte und der SG Schwimm Team Köln (17814 Punkte). Bei den Männern steigen ebenfalls der SC Aqua Köln (19065 Punkte) und die SG Mönchengladbach (17943 Punkte) auf. Vier Frauenteams (SG Bergheim, SV Blau-Weiss Bochum 2, SV Rheine 68 und SG Oberhausen) und vier Männerteams (SG Neuss II, TV Ratingen, Wasserfreunde Bielefeld II, und SF Unna 01/10) müssen den Weg in die Bezirksligen antreten.

SV Neptun 28 Recklinghausen Frauen. 1. Platz Landesliga Westfalen. (Foto Verein)

Über den Aufstieg in die Landesligen können sich dagegen die Frauen des SV Horrem-Sindorf, Freie Schwimmer Düsseldorf, und SG Niederrhein (LL Rheinland), SG Ruhr II und Swim Team TuS 1859 Hamm (LL Westfalen) freuen. Bei den Männern konnten die SSF Bonn, Düsseldorfer SC 1898, SV Neviges (LL Rheinland), CSV Kleve, SV Steele 1911 (LL Westfalen) den Aufstieg bejubeln.

Wie sich die einzelnen Ligen bei der DMS 2021 voraussichtlich zusammensetzen ist aus der hier anhängenden Vorläufigen Ligeneinteilung ersichtlich.

Context Column