Content

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin - Vereine aus dem SV NRW gewannen 70 Medaillen

Fotos/Bericht: ©Peter Kuhne

Zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2019 in Berlin fanden sich an fünf Wettkampftagen 1574 Sportler aus 331 Vereinen in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark an der Landsberger Allee ein. Davon kamen 361 Aktive von 72 Vereinen aus dem SV NRW. Das entspricht einem Anteil von 21,8 Prozent bei den Vereinen und 22,9 Prozent bei den Sportlern. Insgesamt hatten die Vereine aus unserem Landesverband ihre Athleten für 1063 Starts gemeldet. Mit 70 Medaillen (18 Gold, 26 Silber, 26 Bronze) im Gepäck traten unsere Sportler die Heimreise nach NRW an.

Dabei erwies sich der weibliche Nachwuchs erfolgreicher als der männliche. 14 Gold-, 14 Silber-, 13 Bronzemedaillen zieren die Bilanz unserer Mädchen. Die Jungen schwammen in der Hauptstadt zu 4 Gold-, 12 Silber- und 13 Bronzemedaillen. An den 14 Goldmedaillen für die SV NRW-Mädchen waren neun Schwimmerinnen beteiligt. Erfolgreichste Teilnehmerin mit viermal Gold war Celina Springer (SG Dortmund), die sich im Jahrgang 2006 die Titel über 50m und 100m Freistil, sowie über 50m und 200m Rücken sicherte. Je zwei Titel sammelten Angelina May Hermann (SG Dortmund), die im Jahrgang 2005 Gold über 50m Schmetterling und 100m Freistil gewann und Danja Thelemann (SG Rhein-Erft Köln) die im Jahrgang 2007 über 100m und 200m Schmetterling zu Gold schwamm.

Die vier Titel für die männliche Jugend teilten sich Luca Nik Armbruster (SG Dortmund) und Cedric Büssing (ebenfalls SG Dortmund). Armbruster gewann im Jahrgang 2001 die Titel über 50m und 100m Schmetterling, Büssing, holte im Jahrgang 2003 Gold über 200m und 400m Lagen. Sämtliche Medaillengewinner aus unserem Landesverband sind der diesem Bericht beigefügten Aufstellung zu entnehmen.

Im Medaillenspiegel der Meisterschaften steht die SG Dortmund auf Platz vier, die damit erfolgreichster Verein des SV NRW war. Auf Rang 39 folgt die SG Rhein-Erft Köln), Platz 45 nimmt die SG Essen ein.

SV NRW Landestrainer Jürgen Verhölsdonk, der sich vor Ort über die Leistungen unserer Athleten überzeugte, zeigte sich im Großen und Ganzen mit den Ergebnissen der Sportler aus dem SV NRW zufrieden. „In der Breite waren wir gut aufgestellt. So verzeichneten wir im Vergleich zum Vorjahr eine größere Anzahl an Finalteilnahmen. Was hingegen etwas fehlte, war die Qualität in der Spitze“, so Verhölsdonk.

Die Deutschen Jahrgangsmeisterinnen aus dem SV NRW

Angelina May Hermann (SG Dortmund) 50m Schmetterling, 100m Freistil
Celina Springer (SG Dortmund) 50m Freistil, 100m Freistil, 50m Rücken, 200m Rücken
Danja Thelemann (SG Rhein-Erft Köln) 100m Schmetterling, 200m Schmetterling
Evlelin Edel (TV Jahn Hiesfeld) 1500m Freistil
Fee Lukosch (SG Ruhr) 50m Schmetterling
Julianna Dora Boscka (SG Essen) 50m Brust
Karla Heßmann (SG Dortmund) 100m Freistil
Nina Holt (SG Mönchengladbach) 200m Rücken
Zara Selimovic (SG Dortmund) 400m Lagen
 
 
 

Die Deutschen Jahrgangsmeister aus dem SV NRW

Cedric Büssing (SG Dortmund) 200m Lagen, 400m Lagen
Luca Nik Armbruster (SG Dortmund) 50m Schmetterling, 100m Schmetterling

Context Column