Content

SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften 2019 in Dortmund - Die Gastgeber hatten keine Geschenke zu verteilen

Die Kleinste war in Dortmund mit sechs Titeln die Größte. Zara Selimovic (Mitte), hier mt Anna-Lena Dausel (SG Gelsenkirchen, links) und Antonia Wendel (TV Ratingen, rechts)

Fotos/Bericht: ©Peter Kuhne

In der guten Stube des Dortmunder Schwimmsports, dem Südbad an der Ruhrallee traf sich am 4. und 5. Mai der Nachwuchs der Beckenschwimmer unseres Landesverbandes zu den diesjährigen SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften auf den Strecken von 50m bis 200m, sowie über 400m Freistil. Die Titelkämpfe über die ganz langen Strecken, 800m Freistil Frauen, 1500m Freistil Männer und 400m Lagen Frauen und Männer wurden bereits am 23. Februar im Unibad Bochum ausgetragen. (Siehe Bericht vom 27.02.2019). In Dortmund waren 560 Sportler aus 99 Vereinen am Start, die für 1901 Einzelstarts gemeldet hatten. Damit wurden die Meldungen des Vorjahres (501 Teilnehmer, 94 Vereine, 1802 Starts) leicht übertroffen. Startberechtigt waren in diesem Jahr die Jahrgänge 2005 bis 2007 weiblich und 2003 bis 2007 männlich. Wie man es von Jahrgangsmeisterschaften kennt, gab es in den einzelnen Jahrgängen wieder eine Reihe von Mehrfachsiegern, auf die wir hier nachstehend eingehen.

 

Jahrgang 2007 weiblich und männlich.

Dieser Jahrgang war erstmals bei SV NRW-meisterschaften startberechtigt. Bei der weiblichen Jugend räumte Zara Selimovic (SG Dortmund) sechs Titel (100m, 200m, 400m Freistil, 200m Rücken, 200m Schmetterling, 200m Lagen) ab. Nachdem Zara schon im Februar in Bochum die Titel über 800m Freistil und 400m Lagen geholt hatte, kann sie sich in diesem Jahr als achtfache SV NRW-Jahrgangsmeisterin feiern lassen. Bei der männlichen Jugend sammelte Ben Wichtermann (SV Blau-Weiß Bochum) fünf Titel (100m, 200m 400m Freistil, 200m Schmetterling, 200m Lagen), womit er erfolgreichster männlicher Sportler dieses Jahrgangs war.

Zara Selimovic (SG Dortmund)
Ben Wichtemann (SV Blau-Weiß Bochum)

Jahrgang 2006 weiblich und männlich

Auch in diesem Jahrgang kam mit Celina Springer die erfolgreichste Schwimmerin von der SG Dortmund). Die 13-jährige schwamm in ihrem Wohnzimmer zu sechs Goldmedaillen (50m*, 100m Freistil*, 50m*, 100m*, 200m Rücken, 200m Lagen*). Erfolgreichste Titelsammler im Südbad bei der männlichen Jugend mit je drei Siegen waren Moritz Krummel (SG Ruhr) (200m, 400m Freistil*, 200m Lagen), Till Gießmann (SG Dortmund) (50m, 100m, 200m Rücken) und Artjom Mikrjukov, der ebenfalls für die SG Dortmund schwimmt (50m, 100m, 200m Brust). Unter Berücksichtigung seiner gewonnenen Goldmedaille über 400m Lagen bei den Meisterschaften in Bochum, ist Moritz Krummel mit vier Titeln der diesjährige Jahrgangs-Medaillenkrösus.

* erfolgreiche Titelverteidigung

 

 

Celina Springer (SG Dortmund)
Moritz Krummel (SG Ruhr)

Jahrgang 2005 weiblich und männlich.

Bei den Mädchen wurde auch dieser Jahrgang von der SG Dortmund dominiert. Angelina May Hermann siegte über fünf Strecken (50m 100m Freistil, 50m Rücken, 50m, 100m Schmetterling. Bei den Jungen gab es mit Jan Bäumer (SG WAGO 1950) ebenfalls einen fünffachen Goldmedaillengewinner (50m Freistil, 50m, 100m, 200m Rücken, 200m Lagen).

Angelina May Hermann (SG Dortmund)
Jan Bäumer (SG WAGO 1950)

Jahrgang 2004 männlich

In diesem Jahrgang steht einmal mehr die Zahl fünf für den erfolgreichsten Sportler. Mit fünf Goldmedaillen im Gepäck (50m*, 200m Freistil*, 50m*, 100m Schmetterling*, 200m Lagen) konnte Jannik Steffens (SG Bayer) die Heimreise nach Wuppertal antreten.

* erfolgreiche Titelverteidigung

Jannik Steffens (SG Bayer)

Jahrgang 2003 männlich

Die Erfolgsserie bei diesen Titelkämpfen der SG Dortmund vervollständigte hier mit Cedric Büssing ein weiterer Lokalmatador. Der 16 Jährige war im Südbad über 200m*, 400m Freistil*, 200m Rücken, 200m Lagen der schnellste Athlet und konnte sich mit vier Titeln schmücken.

* erfolgreiche Titelverteidigung

Cedric Büssing (SG Dortmund)

Sportliche Höhepunkte der zweitägigen Veranstaltung waren zwei neue SV NRW-Jahrgangsrekorde. Diese wurden bei der weiblichen Jugend aufgestellt von Fee Lukosch (SG Ruhr) aus dem Jahrgang 2007, die über 50m Schmetterling mit ihrer Zeit von 00:29,70 Minuten einen neuen Jahrgangsrekord schwamm. Über 50m Rücken schwamm Celina Springer (SG Dortmund), die dem Jahrgang 2006 angehört, über 50m Rücken mit 00:31,01 Minuten eine neue NRW-Bestmarke. Hierzu gratulieren wir den beiden jungen Damen recht herzlich.

Fee Lukosch (SG Ruhr)
Celina Springer (SG Dortmund)

Als Fazit dieser Titelkämpfe bleibt festzuhalten, dass die gastgebende SG Dortmund bei ihrem Heimspiel im Südbad eine eindrucksvolle Vorstellung ihrer Stärke im Nachwuchsbereich unseres Landesverbandes bot. 54 Medaillen, davon allein 34 Gold- und dazu 12 Silber- und 8 Bronzemedaillen sprechen in dieser Hinsicht eine deutliche Sprache. Ein Lob gebührt der Dortmunder Startgemeinschaft auch für die hervorragende Ausrichtung dieser Meisterschaften. Dem taten auch die Probleme mit der Lautsprecheranlage im ersten Wettkampfabschnitt am Samstag keinen Abbruch, schließlich traf den Verein hieran keine Schuld.

 

Einige Jahrgangstitel 2019 und zwar die für die Jahrgänge 2000 bis 2004 weiblich und 2000 bis 2002 männlich sind noch zu vergeben. Diese werden bei den offenen SV NRW-Meisterschaften, die am 6. und 7. Juli in Wuppertal stattfinden ermittelt.

Context Column