Content

Ergebnisse der Umfrage zur Beitragserhöhung

114 Vereine also rund 20% unserer Mitglieder haben sich bei uns gemeldet und Position zur beantragten Erhöhung des Deutschen Schwimm-Verbandes bezogen. Diese Zahl liegt weit über der Quote, welche wir für eine statistisch sichere Aussage benötigt hätten (80 Vereine) und schafft für die Delegierten des Schwimmverbandes NRW Klarheit in Bezug auf ihr Abstimmungsverhalten auf dem Verbandstag des DSV.

Wir möchten uns ausdrücklich für dieses Feedback bedanken, welches sich nicht auf einen einfaches Ja oder Nein beschränkt hat, sondern fast immer umfassend und nachvollziehbar begründet wurde. Dadurch konnten auch wir einiges Neues über unsere Vereine erfahren und werden sicher auch künftig diesen Weg der direkten Kommunikation gehen.

Die häufig an uns gestellte Frage, wie wir die nötige Erhöhung für den SV NRW berechnet haben, wollen wir hier kurz erläutern, da wir das Schreiben an unsere Vereine bewusst kurz gehalten und auch keine Position Pro oder Contra eingenommen haben.

Wir gehen davon aus, dass eine Erhöhung des DSV Beitrages bei uns zwischen 15-20% Mitgliederrückgang bedeutet. Diese Quote ist durchaus wahrscheinlich, da wir in den Antworten nur auf Grund der Diskussion schon einen Austritt mitgeteilt bekamen und drei Vereine eine Ummeldung in andere Verbände ankündigten.

Verschärft würde diese Situation, da auch die Förderung des SV NRW durch den Mitgliederrückgang reduziert würde. Hinzu käme eine Summe von 105-190T€ an Beitrag, der aus dem Haushalt vorfinanziert werden müsste, da wir die Erhöhung erst ab 2020 beschließen könnten, der DSV aber bereits ab 2019 höhere Beiträge haben will.

Auf drei Jahre verteilt, also die Zeit bis zum nächsten Verbandstag des SV NRW, in der die Beitragserhöhung greifen soll, macht dies inklusive der beantragten Erhöhungen des DSV die von uns angegebenen Beitragserhöhungen von bis zu 1,80 € aus.

Insbesondere nach dem Schreiben des DSV erreichten uns weitere Fragen zum Inflationsausgleich, den Gebühren, die der DSV bei unseren Vereinen erhebt und den Beitragsstrukturen in den Landesschwimmverbänden insgesamt. Dazu lässt sich folgendes sagen.

In Bezug auf die Inflation stimmen die Ausführungen zum Beitrag. Dieser wurde seit den 90er Jahren nicht mehr angepasst. Anfang des Jahrtausends wurde als Ausgleich für den DSV die Lizenzgebühr eingeführt, die nach unserer Kenntnis aktuell bei rd. 300% der Beitragseinnahmen liegt.

In anderen Landesschwimmverbänden liegen die pro-Kopf-Beiträge bei 0,90 € bis 18,00 € und die Sockelbeiträge in den Vereinen bei 75,00 bis 1.500,00 €. Diese Größen sind aber nur schwer vergleichbar, da die Verbände zum Teil sehr viel kleiner als der SV NRW sind und andere Mitgliederstrukturen haben.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Wie zu erwarten fiel die Zustimmung zu einer Erhöhung von 1,00 € geringer aus, als die für 0,60 €. Von besonderer Bedeutung für uns ist hierbei vor allem, dass nur DREI Vereine bereit waren, eine in Folge ggfs. notwendige Erhöhung auf Seiten des SV NRW zu unterstützen. Da wir das aber nicht explizit abgefragt haben hoffen wir, dass dies nicht repräsentativ ist.

Bei den Rückläufen ergibt sich folgende Verteilung auf die Bezirke:

Neben den statistischen Ansätzen lässt sich auch in der Struktur der Vereine feststellen, dass sie  der Struktur der Gesamtheit der Vereine entspricht. Worin begründet ist, dass gerade größere Vereine eher einer Erhöhung zustimmen als kleine, kann nicht sicher beantwortet werden.

Eindeutig bzw. statistisch sicher ist aber, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Ansicht der antwortenden Vereinen denen aller Vereine entspricht bei 98% liegt. Unter der Annahme einer Fehlerspanne von +/- 5 % liegt die Ablehnung sicher zwischen 74,5 % und 82,3 %. Dieses klare Votum werden die Delegierten des Schwimmverbandes NRW bei ihrer Abstimmung berücksichtigen.

Umfrage zur beantragten DSV Beitragserhöhung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Schwimmsportes,

der Schwimmverband NRW (SV NRW) ist einer von 18 Landesschwimmver­bänden die Mitglied im Deutschen Schwimm-Verband (DSV) sind. Für diese Mitgliedschaft hat der SV NRW an den DSV einen Beitrag zu entrichten, der sich nach der Mitgliederzahl in unseren Vereinen berechnet und aktuell bei 89 Cent pro Kopf liegt (80 Cent für den DSV und 9 Cent für den DOSB). Diese 89 Cent, sowie der Beitrag an den Landessportbund von 25 Cent, werden über den aktuellen pro-Kopf-Beitrag unserer Mitgliedsvereine an den SV NRW in Höhe von 1,70 € p.a. gedeckt. Im SV NRW selbst verbleiben davon 56 Cent.

Im Dezember dieses Jahres findet ein außerordentlicher Verbandstag des DSV statt. Hier stehen zwei Anträge auf eine Erhöhung des DSV Beitrages auf der Tagesordnung. Einer beantragt eine Erhöhung um 1 €, einer um 60 Cent, jeweils schon ab dem 01.01.2019.

Beide möglichen Erhöhungen kann der SV NRW nicht mehr aus seinem aktuellen pro-Kopf-Beitrag finanzieren. Um die eigene Handlungsfähigkeit nicht zu gefährden und seine Finanzierung langfristig zu sichern, hätte der Verbandstag des SV NRW dann im Mai 2019 ebenfalls eine Beitragsanpassung zu beschließen. Diese müsste, je nach Entwicklung der Mitgliederzahlen, bei einer Erhöhung zwischen 1,50 € und 1,80 € pro Kopf liegen.

Präsidium und Verbandsbeirat des SV NRW haben noch nicht abschließend festgelegt, wie man abstimmen wird. Die Begründung der Erhöhung durch die Antragsteller kann unter https://bit.ly/2Plrpyd und bit.ly/2yxHJSK nachgelesen werden. Eine Wertung wollen wir an dieser Stelle nicht vornehmen.

Da sich diese Entscheidung unmittelbar auf die Handlungsfähigkeit des SV NRW auswirkt und im nächsten Schritt auch von unseren Vereinen höhere Beiträge zu leisten wären, wollen wir hiermit um eine kurze Rückmeldung bis zum 15.11.2018 bitten, wie Sie bzw. Ihr Verein zu der im Raum stehenden Erhöhung beim DSV und der damit nötigen Anpassung beim SV NRW stehen. Wir werden Ihre Position bei der Beschluss­fassung berücksichtigen.

Um uns Ihre Ansicht mitzuteilen, können Sie einfach auf diese Mail antworten bzw. an beitragsanpassung@remove-this.schwimmverband.nrw schreiben. Bitte teilen Sie uns dabei auch Ihre Vereinskennziffer und Funktion mit. Vielen Dank!

Schwimmverband NRW

Geschäftsführendes Präsidium
Vorsitzende der Schwimmbezirke
AG Finanzen

Anträge zum außerordentlichen Verbandstag 2018

Alle Interessierten können sich die zum kommenden außerordentlichen Verbandstag und der Sitzung des Ausschusses für Satzungs- und Rechtsfragen eingegangenen Anträge und Anlagen unter diesem Link herunterladen.

Die jeweilige Tagesordnung der zwei Veranstaltungen ist ebenfalls abrufbar.

 

 

Ausserordentlicher DSV Verbandstag 2018 in Bonn

Am 08.12.2018 findet in der Bundesstadt Bonn ein außerordentlicher verbandstag des Deuschen Schwimm-Verbandes statt.

Ziel dieses Verbandes ist es die im Rahmen der Spitzensportreform von DOSB und BMI geforderten Strukturanpassungen durch eine umfassende Neufassung der Satzung und daraus resultierende neue Organisationsstruktur auf den Weg zu bringen.

Weitere Infos folgen.

Context Column