Deutsche Altersklassenmeisterschaften im Synchronschwimmen

, 09.05.2018, Kategorie: Synchronschwimmen, Schwimmverband NRW, Schwimmjugend

Vom 04. Bis zum 06. Mai fanden in Remscheid die 54. Deutschen Altersklassenmeisterschaften im Synchronschwimmen statt. Ausrichter war der TSV Solingen Aufderhöhe. An den Start gingen ca. 160 Athletinnen aus 18 Vereinen.

Die Damen der SG WAGO

Die Damen der SG WAGO

Das Team der FS Bochum

Das Team der FS Bochum

Die Mannschaft der SG SW München

Alle Bilder: © Schwimmverband NRW / Marc Sandmann

Der SV NRW war gleich mit fünf Vereinen vertreten: Freie Schwimmer Bochum, SV Brackwede, Wf. Delphin Eschweiler, TSV Solingen und die SG WAGO.
Gemessen haben sich am vergangenen Wochenende die Jahrgänge 2003 – 1993.

Für die Vereine aus NRW war dies ein durchaus erfolgreiches Wochenende –  gleich 10 Mal konnten die NRW-Clubs sich unter den besten Drei platzieren (5 x Platz 1, 3 x Platz 2, 3 x Platz 3). Die erfolgreichste Athletin war Klara Bleyer (FS Bochum), die sich ganze viermal auf den ersten Platz und einmal an die zweite Stelle der Ranglisten setzen konnte.

Das Highlight und große Finale des Wettkampfes waren die Darbietungen in der freien Kombination (s. Bilder).
Hier mussten sich die Freien Schwimmer aus Bochum nur der Konkurrenz aus München geschlagen geben. „Es war nicht fehlerfrei, aber trotzdem eine gute Leistung von meinen Mädels. Seit dem letzten Wettkampf hat sich die Mannschaft nochmal merkbar gesteigert.“, stellt Trainerin Stella Mukhamedova zufrieden fest. Die SG WAGO musste etwas „geschwächt“ an den Start gehen und sicherte sich den 9. Rang: „Wir hatten etwas mit personellen Ausfällen zu kämpfen. Trotzdem haben die Highlights geklappt und die Mannschaft ist insgesamt gut geschwommen.“, so das Fazit von Trainerin Tatjana Reich.

Ein großer Dank gilt nochmal dem TSV Solingen auf der Höhe, der nach der Ausrichtung der Masters-DM (Synchronschwimmen) 2017 erneut für einen soliden und reibungslosen Wettkampf gesorgt hat.

Context Column