Content

Die Sporthelfer (SH) - Ausbildung qualifiziert Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren, sich sportlich und außersportlich mit Kindern im Sportverein und in der Schule zu engagieren. 

Schwerpunkte von SH können z.B. sein:

  • Sie lernen, wie sie am Schul- und Vereinsleben aktiv in Form von z. B. AGs mitwirken und diese auch leiten können.
  • Sie lernen Gruppen zu führen, Veranstaltungen zu organisieren, ihre Interessen in der Schule und im Verein zu vertreten und über neue Ideen und Anregungen mit zu reden.
  • Sie erkennen und setzen neue Trends um.
  • Sie helfen mit Fahrten/ Ausflügen zu planen und durchzuführen
  • Sie stellen Kooperationen zu Sponsoren auf.

Die SH-Ausbildung und die GH I Ausbildung der Sportjugend NRW werden gegenseitig anerkannt. Beide können sowohl im Verein als auch in der Schule eingesetzt werden. Zudem ermöglicht die SH-Ausbildung eine Weiterqualifizierung innerhalb der Vorstufenqualifizierungen des DOSB zum
GH II, die als Basismodul der Übungsleiter C-Ausbildung und Trainer C-Lizenz anerkannt wird.

Die Schwimmjugend bietet in Zukunft keine eigene SH-Ausbildung an. Diese bleibt weiterhin in der Hand der Sportjugend NRW. Aufbauend auf diese wird es ein Zusatzmodul „Schwimmen“ geben, das Schüler/innen für ihre Tätigkeiten im Schulschwimmunterricht qualifiziert.

Context Column