Content

Sportlerportrait 04/2016 – Aaron Schmidt: Titeljäger bei Deutschen Meisterschaften, beim SV NRW oft nur Zaungast

Fotos/Bericht: © Peter Kuhne

Aaron Schmidt (SG Neuss)

Als am 11. Mai 2000 Aaron Schmidt, mit dem wir uns in diesem Sportlerportrait näher beschäftigen, in Neuss geboren wurde, ging eine bemerkenswerte Meldung um die Welt. An diesem Tag überschritt die Bevölkerungszahl Indiens erstmal 1 Milliarde Menschen. Wäre Aaron nicht in der ca. 150.000 Einwohner zählenden Stadt am Niederrhein geboren worden, sondern in Neu-Dehli oder Kulkutta, hätte dazu beigetragen Weltgeschichte zu schreiben.
Wenn wir außerdem auf einige sportliche Höhepunkte des Jahrs 2000 zurückblicken, fällt auf, dass im Schwimmen hier Personen eine nicht unerhebliche Rolle spielen, die mit dem SV NRW eng verbunden waren oder es jetzt noch sind. So belegte bei den Olympischen Spielen in Sydney die heutige Vizepräsidentin Leistungssport des SV NRW, Sarah Poewe, die damals gerade erst 17 Jahre alt war, über 100m Brust den vierten und über 200m Brust den sechsten Platz. Im selben Jahr wurde Sarah Poewe, die seinerzeit noch für Südafrika startete, in Athen Kurzbahn-Weltmeisterin über 50m und 100m Brust.
Der bislang erfolgreichste Schwimmer aus Neuss überhaupt, Thomas Rupprath, gewann 2000 bei den OS in Sydney mit der 4x100m Lagenstaffel die Bronzemedaille.

Von Aaron Schmidt hoffen wir, dass wir über ihn in weiterer Zukunft ähnliche Erfolgsmeldungen verbreiten können. Aaron wohnt seit seiner Geburt in Neuss, gegenüber der Landeshauptstadt Düsseldorf an der anderen Rheinseite gelegen. Größte Attraktion von Neuss ist das immer im letzten August-Wochenende stattfindende Bürgerschützenfest, das als weltweit größtes Schützenfest gilt, das nur von einem einzigen Verein ausgerichtet wird und jährlich ca. 1 Million Besucher anzieht. Aaron besucht in seiner Heimatstadt die elfte Klasse des Nelly-Sachs-Gymnasiums, wo er im Jahr 2018 das Abitur machen wird. Über das was er danach machen will, hat er noch keine Vorstellungen. Getreu seinem Lebensmotto: Arbeite hart für deinen Erfolg wird er sich aber auch hier, wenn eine Entscheidung über seinen beruflichen Werdegang gefallen ist, richtig reinhängen.

Was den Sport angeht, hat Aaron das bereits mit Erfolg praktiziert. Zum Schwimmen kam er im Alter von sechs Jahren. Sein erster Verein war die TG Neuss, 2008 ist er dann zur SG Neuss gewechselt, wo er von Francisco Frederico trainiert wird. „Ich wohne nicht weit weg von der Schwimmhalle, wo ich trainiere. Mit dem Fahrrad brauche ich von zu Hause nur fünf Minuten“, berichtet Aaron.
Bevor er sich endgültig für das Schwimmen entschieden hat, übte er einige andere Sportarten aus. „Was Sport angeht, bin ich ziemlich offen und habe auch viel ausprobiert. Beinahe hätte ich auch Eishockey gespielt wie mein Vater. Der hat auf hohem Niveau in der höchsten deutschen Liga bei der Düsseldorfer EG gespielt und hat auch an Europameisterschaften teilgenommen. Letztendlich habe ich aber festgestellt, dass ich nicht der Typ für Eishockey bin, da ich schon immer sehr zurückhaltend war. Interessieren tut mich hingegen Basketball, gespielt habe ich das aber noch nicht“, erzählt Aaron. Er hat noch einen Bruder, der sich sportlich dem Fußball verschrieben hat.

Aaron Schmidt (SG Neuss)

Was er bei der SG Neuss am meisten schätzt, ist seine Trainingsgruppe, in der sich alle gut verstehen. Vorbilder im Schwimmsport hat Aaron Schmidt keine. Seine Lieblingsdisziplinen sind die langen Freistilstrecken, wobei die Langstrecken für ihn bei 400m anfangen. In der Bestenliste des SV NRW für 2016 steht er bei den 16-Jährigen auf der Langbahn über 800m (08:21,78) und 1.500m (15:56,23) auf Platz eins. Über 1500m Freistil steht er auch auf der Kurzbahn auf Rang eins. Vom Altersklassenrekord für 16-Jährige über 1.500m Freistil auf der Langbahn, der seit dem 22. Juli 1980 (!) immer noch von Rainer Henkel (SV Rhenania Köln) mit 15:26,70 Minuten, aufgestellt im kanadischen Toronto, gehalten wird, ist Aaron Schmidt noch ein gutes Stück entfernt. Das gilt erst recht für den NRW-Rekord in der offenen Klasse, der seit dem 19. August 1987 mit 15:02,23 Minuten ebenfalls von Rainer Henkel gehalten wird. Bei den großen Sprüngen, die Aaron Schmidt aber regelmäßig bei der Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit macht, arbeitet er sich jedoch immer mehr an den Kölner heran.

Aaron fühlt sich auch im Freiwasser wohl, wo er auch schon einige Erfolge feiern konnte. „Freiwasser macht Spaß, ich mache das aber eher nebenbei. Ich betrachte Freiwasser als willkommene Abwechslung im Wettkampf und Training. Mein Hauptaugenmerk liegt aber im Becken. Auf Dauer gesehen, muss ich mal sehen, wo der Zug hinfährt“, sagt Aaron. Für ihn gibt es übrigens keine Lage, vor der er sich scheut. Zu seinen Favoriten zählt er allerdings außer Freistil am ehesten Schmetterling. Außerdem bevorzugt er die Langbahn. „Da fühle ich mich einfach wohler“, so Aaron.
Der Neusser Schwimmer wägt seine Schwerpunkte, was Wettkämpfe betrifft sehr genau ab. „Mein jährlicher Hauptfokus liegt auf den Deutschen Meisterschaften. Darum sieht man mich auch nicht so oft bei SV NRW-Meisterschaften“, sagt Aaron. Das zeigt sich deutlich bei seiner NRW-Bilanz. In diesem Jahr taucht er erstmals in den Medaillenrängen auf. Auf der Langbahn wurde er über 400m und 1.500m Freistil im Jahrgang 2000 Dritter. Über 1.500m Freistil sicherte er sich den Meistertitel.
In ganz anderem Licht erscheinen dagegen Aarons Erfolge bei Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Seine ersten Medaillen gewann er 2014 mit Silber über 1.500m Freistil und Bronze über 400m Freistil. Schon ein Jahr später gewann er zwei Titel. Er siegte über 400m und 1.500m Freistil. In diesem Jahr feierte Aaron über 1.500m Freistil eine erfolgreiche Titelverteidigung. Über 400m Freistil wurde er Vizemeister.
Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2016 wurde er über 800m und 1.500m Freistil jeweils Zweiter in der Juniorenwertung. Sehr erfolgreich verlief für Aaron Schmidt auch die Freiwassersaison 2016. Bei den NRW-Titelkämpfen in Haltern gewann er in der offenen Klasse über 2.500m, was auch Platz eins der Jahrgangswertung bedeutete. Bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Hamburg wurde er Deutscher Jahrgangsmeister über 2.500m und gewann zudem über 5 Kilometer die Silbermedaille.

Aaron Schmidt (SG Neuss)

Mit diesen Leistungen schaffte er den Sprung in das SV NRW-JUNIOR-TOP-TEAM, mit dem er in den letzten Herbstferien am Trainingslager in Stellenbosch/Südafrika teilnahm, was er sehr genossen hat. „Diese Maßnahme war ein sehr schönes Erlebnis. Es macht Spaß mit anderen zu trainieren, die sich auf demselben Level befinden wie man selbst. Ich bin sehr dankbar, dass es mir ermöglicht wurde in das JTT zu kommen“, sagt Aaron.
Für 2017 hat sich Aaron vorgenommen, sich für die Jugend-Europameisterschaften zu qualifizieren. „Die Normzeit müsste ich drin haben. In den letzten Jahren habe ich mich über 1.500m Freistil immer jeweils um 15 bis 20 Sekunden verbessert. Langfristig will ich auch unter 15 Minuten schwimmen“, hat Aaron ehrgeizige Pläne. Bei diesen Zielen gerät der oben erwähnte NRW-Rekord von Rainer Henkel, der im nächsten Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feiert, in ernste Gefahr ausgelöscht zu werden.

Weitere Hobbys außer Schwimmen hat Aaron Schmidt nach eigenen Angaben nicht. „Wenn ich zu Hause bin, schlafe ich viel oder setze mich vor den PC und kommuniziere mit meinen Freunden“, nennt Aaron diese beiden Dinge als seine liebsten Freizeitbeschäftigungen. Fernsehen guckt er hingegen in der Regel nicht. Dafür hört er gerne Musik, am liebsten alles, was mit Hip-Hop zu tun hat. Er isst am liebsten Pizza und kann auf sportliche Aktivitäten nicht verzichten. „Nur faul zu Hause rumsitzen kann ich nicht. Ich muss immer in Bewegung bleiben“, so Aaron Schmidt.
Was er außerdem nicht leiden kann, sind Leute, die aus einer Mücke einen Elefanten machen. Wo wir gerade bei Tieren sind, wenn er wiedergeboren würde, wäre Aaron am liebsten eine Katze. „Die machen nur das, worauf sie Lust haben“, imponiert Aaron das Verhalten der Samtpfoten, die genau wie er großen Wert auf ihre Unabhängigkeit legen. Diese Eigenschaft will sich Aaron Schmidt auch auf Dauer erhalten.

Sportler von A-Z

Context Column