Strukturpläne Leistungssport verabschiedet

von: Peter Freyer, 11.10.2017, Kategorie: Schwimmverband NRW, Wasserball, Wasserspringen

Am 04. Oktober 2017 fanden die Abstimmungsgespräche für die Strukturpläne Leistungssport für die olympischen Sportarten Wasserball, Wasserspringen und Synchronschwimmen im Haus der Verbände in Duisburg statt. Gemeinsam mit den Partnern des Leistungssports wurde die inhaltliche und strategische Ausrichtung des Nachwuchsleistungssports in Nordrhein-Westfalen für die genannten Sportarten gemeinsam erörtert und einvernehmlich für den olympischen Zyklus bis 2020 verabschiedet.

Unterzeichnung Wasserball

Unterzeichnung Wasserspringen

Erklärtes Ziel ist ein optimales Ergebnis bei der bundesweit geltenden „Rahmenrichtlinie zur Förderung des Nachwuchsleistungssports“ des Deutschen Olympischen Sportbundes. Im besonderen Fokus der Leistungssportförderung steht für die Nummer 1 unter den Landesschwimmverbänden die international Konkurrenzfähigkeit seiner jungen Nachwuchssportlerinnen und –sportler. Hier hat der Schwimmverband NRW eine noch engere Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schwimm-Verband vereinbart.

Der Schwimmverband NRW bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung bei allen Partnern.

Voller Stolz präsentieren die Fachwarte die unterzeichneten Konzeptionen.

 

Foto: Unterzeichnung Wasserball

v.l.n.r.

Jürgen Brüggemann, NRW Stiftung zur Nachwuchsförderung des Leistungssports

Wolfgang Fischer, Leiter des Referates Sports in der Staatskanzlei des Landes NRW

Dieter Rohbeck, Fachwart Wasserball des SV NRW

Peter Freyer, Leistungssportreferent des SV NRW

Svenja Hölters, Referentin des Referates Leistungssport des Landessportbundes NRW,

Katrin Sattler, Laufbahnberaterin des Olympiastützpunktes Rhein-Ruhr

 

Foto: Unterzeichnung Wasserspringen

v.l.n.r.

Paul Stoppelkamp, NRW Stiftung zur Nachwuchsförderung des Leistungssports

Frank Taubert, Jugendbundestrainer Wasserspringen des Deutschen Schwimm-Verbandes

Michael Scharf, Leiter des Olympiastützpunktes Rheinland

Heiko Alt, Fachwart Wasserspringen des Deutschen Schwimm-Verbandes

Klaus Fleischer, Fachwart Wasserspringen des SV NRW

Svenja Hölters, Referentin des Referates Leistungssport des Landessportbundes NRW,

Context Column