Schwimm-EM: DSV senkt Staffel-Normen (Update)

von: © 2018 AFP, 27.12.2017, Kategorie: Sport-News, Schwimmen (SID)
Lambertz hofft auf viele deutsche Athleten bei der EM

Lambertz hofft auf viele deutsche Athleten bei der EM

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) hat die Staffel-Normen für die EM in Glasgow im kommenden Jahr (2. bis 12. August) gesenkt. "Über die Staffeln können sich durch die Absenkung der Normen wieder mehr Athleten für die EM qualifizieren", sagte Henning Lambertz, Chef-Bundestrainer Schwimmen im DSV, am Mittwoch: "Und ich hoffe, dass sich die Leute ein Bein ausreißen werden, um in die Staffeln zu kommen."

Nach dem Austausch mit nationalen und internationalen Schwimmsport-Experten und -Trainern hatte sich Lambertz entschieden, die bereits festgelegten EM-Normen des DSV für die Staffeln zu senken. Die Normen für die Einzelstrecken bleiben hingegen unangetastet.

"Wenn man sich die Ergebnisse der Europameisterschaften 2014 und 2016 anguckt, insbesondere die Top Acht nach den Vorläufen, parallel die Zeiten unserer schnellsten vier Schwimmer addiert und die übliche Sekunde für die Staffelwechsel abzieht, sieht man, dass wir aktuell in allen acht Staffeln im Finale am Nachmittag dabei wären", sagte Lambertz.

Die erste Chance, die neuen Normen zu knacken, bietet sich bereits beim Euro Meet in Luxemburg (26. bis 28. Januar). "Vielleicht können sich hier schon die ersten Athleten im neuen Jahr für die EM 2018 mit starken Zeiten empfehlen", sagte Lambertz: "Der Kampf um die Staffelplätze wird dort eröffnet."

Context Column