Rainer Opitz verstorben

von: Stefan Strehlke, 20.03.2017, Kategorie: Schwimmverband NRW, Schwimmen

Bei den NRW-Mastersmeisterschaften "Lange Strecke" am vergangenen Sonntag wurde vielen schmerzlich bewusst, das Rainer Opitz nicht mehr unter uns ist...

Rainer Opitz starb am 15. Februar 2017 nach schwerer Krankheit, aber dennoch plötzlich, kurz nach Vollendung des 75. Lebensjahres.

Rainer Opitz war seit 2008 Sachbearbeiter Masters im Schwimmausschuss des NRW, wo er sich vorbildlich für die Belange der Schwimmerinnen und Schwimmer einsetzte. Noch im vergangenen Jahr nahm er in dieser Funktion die Ehrungen bei den Masters-Meisterschaften im Sommer in Oelde und beim Vorkampf der DMS-NRW-Masters in Recklinghausen vor.

Rainer Opitz brachte als Vertreter des SV NRW auch viele Anregungen in den Fachausschuss Masters im DSV ein, wo er sehr konstruktiv mitarbeitete. Er war Neuerungen gegenüber stets aufgeschlossen, brachte Wettkampf- und Lebenserfahrung in die Diskussionen ein und war immer ein aufgeschlossener und gern gesehener Gast.

Wir kennen ihn auch als Sportler, der besonders auf den Bruststrecken sehr erfolgreich für die SG Dortmund war. Seit vielen Jahren war er als Aktiver im Einsatz und motivierte viele andere Masters, sich aktiv einzubringen. Viele, auch internationale Titel konnte er erkämpfen. Europameister wurde Rainer 2007 in Kranj über 200 m Brust.

 Wir trauern um Rainer und werden ihn in bleibender guter Erinnerung behalten!

Context Column