Content

Kernziele für gesundheitsorientierte Angebote

1. Stärkung der physischen Gesundheitsressourcen

Die Förderung körperlicher Gesundheitsressource steht im Vordergrund von gesundheitsorientierten körperlichen Aktivitäten und Sport. Dabei ist es das Ziel, diejenigen körperlichen Eigenschaften und Fähigkeiten zu stärken, die zur Gesunderhaltung beitragen. Beispielsweise hat ein regelmäßiges Ausdauertraining deutlich gesundheitswirksame Effekte hinsichtlich von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und die Verbesserung von Kraft, Dehnfähigkeit und Koordination reduziert die Beanspruchung des Bewegungsapparates in Alltag und Sport und kann z. B. dem Auftreten von Rückenschmerzen vorbeugen.

2. Stärkung der psycho-sozialen Gesundheitsressourcen

In einem modernen Verständnis der Gesundheitsförderung durch körperliche Aktivität und Sport bildet die Förderung psychosozialer Ressourcen einen wichtigen Baustein. So kann sportliche Aktivität auf der emotionalen Ebene zu einer direkten Steigerung des Wohlbefindens beitragen. Angestrebt wird weiterhin der Aufbau eines positiven Körperkonzepts sowie die Vermittlung von Wissen über die vielfältige Möglichkeiten und Effekte körperlicher Aktivitäten. So kann das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, die Motivation zu regelmäßiger sportlicher Aktivität und letztlich die psychosozialer Gesundheit verbessert werden.

3. Verminderung der Risikofaktoren

Risikofaktoren für die Entstehung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, des Stoffwechselsystems und des Bewegungsapparates stehen in direktem Zusammenhang zur Häufigkeit körperlicher Aktivität. Gesundheitssportliche Maßnahmen reduzieren den Bewegungsmangel und wirken über das körperliche Training direkt auf Fettstoffwechsel, Blutzucker, Übergewicht oder das Immunsystem. Körperliche Aktivität und Sport sind wesentliche Bestandteile bei der Vermeidung von z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Osteoporose oder Krebserkrankungen.

4. Bewältigung von Beschwerden und Missbefinden

Gesundheitssportliche Aktivitäten können z. B. über Verbesserungen der Muskelkraft und der Beweglichkeit dabei helfen, bestimmte gesundheitliche Probleme wie z. B. Rückenschmerzen zu bewältigen. Die Stimmungsverbesserung bei und nach entsprechend gestalteter sportlicher Aktivität kann zudem zu einer Verbesserung des Wohlbefindens und zu einer positiven Bewertung des eigenen Gesundheitszustandes führen.

5. Herausbildung eines gesunden Lebensstils

Regelmäßige sportliche Aktivität führt zu vielfältigen direkten gesundheitswirksamen Effekten und ist weiterhin mit Anpassungen des gesamten Lebensstils verknüpft (Ernährung, Entspannung, Freizeitaktivitäten, etc.) Langfristiges Dabeibleiben ist deshalb eine zentrale Zielsetzung gesundheitssportlicher Aktivitäten.

(Quelle: www.sportprogesundheit.de)

Context Column